Allgemeine Geschäftsbedingungen CrossFit Hunsrueck

Vertragspartner

Dienstleister ist CrossFit Hunsrueck (folgend CFH genannt), Inhaber Matteo Spier, Industriestraße 15 in 56288 Kastellaun. Dienstleistungsempfänger ist der Sportler.

Veranstaltungsort

Die Angeboten Dienstleistung CrossFit wird eigenverantwortlich von Matteo Spier sowie den beauftragten Trainern veranstaltet.

Veranstaltungsort ist, soweit nichts Abweichendes angegeben ist, CrossFit Hunsrueck Industriestraße 15 in 56288 Kastellaun (nachfolgende Veranstaltungsort genannt). Im Sommer finden einzelne Trainingseinheiten im Freien statt, auf dem Gelände von CrossFit Hunsrueck oder in direkter Umgebung. Die Änderungen der Veranstaltungsortes werden dem Teilnehmer im Kursplan oder Website oder als Aushang mitgeteilt.

Die am Veranstaltungsort ausgehängte Hausordnung ist zu beachten.

Freies Training = Open Training

Freies Training findet ohne Trainier statt. Die Teilnehmer können eigenverantwortlich trainieren. Um am Freien Training teilnehmen zu können muss eine Einweisung besucht werden, worauf der Trainer die Freigabe zum Freien Training gibt. Der Trainer kann unter umständen die Freigabe verweigern, sollte der Sportler nicht selbstständig, sicher trainieren können. Die Trainingszeiten für Open Training können von CFH jeder Zeit verändert werden.

Kurskarten und Mitgliedschaften

Diese AGBs gelten sowohl für Kurskarten mit Einmalzahlung als auch für Mitgliedschaften und der damit eingegangenen Dienstleistungsbeziehung zwischen CFH und dem Sportler. Der Sportler ist verpflichtet alle Raten bzw. Monatsbeiträge ordnungsgemäß zu zahlen, auch wenn er bereits die Trainingseinheiten vor der letzten Rate abtrainiert hat.

Jeder Sportler erwirbt eine Kurskarte (Drop In, Grundlagenkurs, 10er, 25er, 50er oder 100er Karte) oder wird Mitglied (Open Only, CrossFit 1x, 2x, 3x oder Flatrate). Jede Kurskarte oder Mitgliedschaft mit mindestens 1x CrossFit pro Woche beinhaltet den Grundlagenkurs mit 10 Trainingseinheiten. CFH behält sich vor je nach Leistung des Sportlers diese abzukürzen oder eine Sperre für andere Kurs zu erheben.

Alle Kurskarten haben eine Gültigkeit von 3 Jahren. Die Mitgliedschaften haben eine Laufzeit, Verlängerung und Kündigungsfrist von 3 vollen Monaten + Resttage aus dem Startmonat.

Eine Übertragung der Kurskarten oder Mitgliedschaften auf andere Sportler ist nur nach Rücksprache mit CFH möglich. Dabei können Bearbeitungsgebühren von 20€ anfallen.

Zahlungsbedingungen

Der Sportler kann sich für die Zahlung seiner Kurskarten wie folgt entscheiden: Bar oder SEPA. Die Mitgliedschaften und Raten können nur per SEPA eingezogen werden. Der Sportler ermächtigt CFH, die Beträge und Raten von seinem Konto mittels SEPA Lastschrift  einzuziehen. Zugleich weist der Kontoinhaber sein Kreditinstitut an, die von CFH auf sein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.

Im Falle jeder mangels Deckung oder unberechtigten Widerrufs nicht eingelösten oder zurückgereichten Lastschriften ist CFH berechtigt, die für die Rücklast und die Bearbeitung entstehenden Kosten in Höhe von 10,00€ zu berechnen und diese mit der nächsten Lastschrift einzuziehen.

Der Sportler akzeptiert mit dem Kauf der Kurskarten bzw. dem Abschluss der Mitgliedschaft die AGBs, welche auf der Website, im Kursplan und am Veranstaltungsort zu finden sind.

Teilnahme an Kursen und Freiem Training

Eine Teilnahme am gesamten Kursangebot ist nur möglich nach absolviertem Grundlagenkurs. Neue Sportler, die bereits 3 Monate in einer anderen CrossFit Box trainieren, können nach Rücksprache und Einschätzung des Trainers den Grundlagenkurs überspringen.

Die Teilnehmerzahl der Kurse ist limitiert und setz vorherige Online Anmeldung vor raus.

Freies Training setzt eine Einweisung voraus und den sicheren Umgang mit dem Trainingsequipment. CFH behält es sich frei Sportlern direkten Zugang zum Freien Training zu geben oder erst nach Absolvierung einiger betreuter Trainingseinheiten. Auch für das Freie Training ist eine Anmeldung im Kursplan nötig.

Stornierung

Eine Stornierung der Anmeldung für die einzelnen Gruppentrainingseinheiten ist bis 24 Stunden vor dem Termin möglich. Eine spätere Stornierung ist nicht möglich, der Termin gilt als Wahrgenommen. Sollten in einem Monat 3 Termine nicht eingehalten werden, behält sich CFH das Rechts, alle bis dato getätigten Vorausbuchungen des Sportlers zu löschen. Der Sportler kann danach erneut verfügbare Termine buchen. Freies Training benötigt keine Stornierung.

Gesundheit

Da es sich bei CrossFit um ein hochintensives leistungsorientiertes Training handelt, empfiehlt CFH allen Personen, die die Leistungen von CFH nutzen wollen, ihre Sporteignung bei einem Arzt ihrer Wahl überprüfen zu lassen. Personen mit Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystems sowie Personen mit Schäden oder Verletzungen am Bewegungsapparat wird geraten, vor Beginn des Trainings zuerst durch eine geeignete Physiotherapie ihre Sporttauglichkeit in vollem Umfang wieder herzustellen.

Krankheit/ Ausfallzeiten/ Umzug

Bei Verhinderung des Sportlers von mehr als einem Monat Dauer infolge Krankheit oder Schwangerschaft kann das Ablaufdatum der Kurskarten und der Mitgliedschaft gegen Vorlage eines ärztlichen Attest dieser Zeitraum gutgeschrieben werden. Das Attest ist innerhalb eines Monats nach Beginn bzw. Kenntnis der Krankheit oder Sportunfähigkeit vorzulegen.

Bei Umzug können nach Vorlage einer Anmeldebestätigung der jeweiligen Behörde die Kündigung der Mitgliedschaft fristlos erfolgen zum Erhalt der Kündigung. Kurskarten können nicht erstattet werden.

CFH darf bis zu sieben Tagen in Folge im Jahr ohne Erstattung geschlossen bleiben, dies gilt ebenfalls für Fortbildungen oder sonstige unvorhergesehene Ereignisse.

Widerruf

Es gelten die gesetzlichen Widerrufsrechte und deren Folgen.

Haftung

Für etwaige Unfälle und deren Folgen haften wir nach den gesetzlichen Vorschriften. Unsere Haftung für den Verlust von Wertsachen oder Garderobe ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt.

Datenschutz

Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass CFH personenbezogene Bestands- und Nutzungsdaten in maschinenlesbarer Form im Rahmen der Zweckbestimmung des Vertragsverhältnisses erhebt, verarbeitet und nutzt. Alle personenbezogenen Daten werden vertraulich behandelt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nur für Inkasso- und Bonitätsprüfungszwecke. Die Vertragsparteien verpflichten sich, die ihnen im Rahmen der Vertragsdurchführung bekannt werdenden Informationen aus dem Bereich der anderen Partei vertraulich zu behandeln.